Aktuelles

Frohe Ostern wünschen wir allen Kindern und Eltern!

 

Liebe Eltern, liebe Kinder!

In den Kitas ist es ohne euch sehr ruhig geworden und wir vermissen euch sehr!

Wir hoffen euch und euren Eltern geht es gut!

Wir freuen uns schon auf die Zeit, wenn wir uns alle wieder sehen!

An dieser Stelle eine Idee der Sportjugend NRW, damit  ihr auch zu Hause Sport machen könnt, wenn ihr Lust dazu habt:

 

Sportjugend NRW und AOK bringen Familien in Bewegung

Landesweite Initiative: „Kibaz im Kinderzimmer“

Ausgleichende Bewegungs- und Spielanregungen für die Kleinsten trotz der aktuell stark begrenzten Freizeitmöglichkeiten:

Mit der landesweiten Initiative „Kibaz im Kinderzimmer“ hat die Sportjugend NRW zusammen mit der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST ein Internet-Angebot mit sportlich-fröhlichen Bewegungsideen für die eigenen vier Wänden konzipiert, das sich an Familien mit ihren Kindern (vor allem den drei- bis sechsjährigen Nachwuchs) richtet.

„Kibaz“ steht für das Kinderbewegungsabzeichen NRW, das die Kinder für gewöhnlich im Sportverein erleben. Jetzt fallen diese Veranstaltungen leider aus. Daher kommt das Kibaz in die Kinderzimmer und will Eltern mit ihren Kindern Möglichkeiten aufzeigen, auch auf kleinem Raum witzige, fantasievolle, actionreiche, aber auch ruhigere Bewegungsideen zu erproben.

Unter http://go.sportjugend.nrw/kiki stehen attraktive Spielvorschläge, auch thematisch passende Mal- oder Bastelvorlagen zum Download bereit. Denn: Es gibt viele gute Gründe für bewegtes Spiel zu Hause!

Unterstützt wird diese Initiative durch die beiden AOKs in NRW im Rahmen der bestehenden Gesundheitspartnerschaft mit dem Landessportbund NRW.

 

 

Buchsbaumzweige an Palmsonntag!

Was wäre Palmsonntag ohne einen Buchsbaumzweig?

Am kommenden Sonntag feiern wir Palmsonntag, doch können wir uns nicht im Gottesdienst treffen. Auch diesen Sonntag werden die Priester alleine am Altar stehen. Wir möchten jedem die Möglichkeit geben aus dem Palmsonntagsgottesdienst einen gesegneten Zweig nach Hause zu bekommen. Dazu haben wir uns folgendes überlegt: Wir, Familie Riemer, bereiten kleine Buchsbaumsträuße vor und bringen diese zu Pfarrer Plaßmann. Dieser wird sie am Palmsonntag im Gottesdienst um 9:45 Uhr (wird auf der Homepage der Kirchengemeinde übertragen) segnen. Dann holen wir sie wieder ab und verteilen sie an alle, die sich bei uns (Familie Riemer) melden.

Einfach anrufen unter 5679890 oder eine E-Mail an anke-riemer@web.de senden und Name sowie Straße mit Hausnummer angeben.

Die Kar-und Ostertage 2020 in St. Amandus

Palmsonntag 2020-Ideen.pdf (108,8 KiB)

 

 

 

CORONA-Seelsorge in St. Amandus

Die  Seelsorger und Seelsorgerinnen der Gemeinde St. Amandus in Datteln

möchten in dieser Krisenzeit einfach zu erreichen sein und den Kontakt zu Gemeindegliedern und Mitbürger/innen verstärken.

Deshalb ist werktags von 16-18 Uhr unter der Nummer 02363/5652-266 jemand aus dem Seelsorge-Team im Telefondienst.

Anregungen, Fragen, persönliche Anliegen, Kummer und Austausch sollen hier ihren Platz haben.
Es könnte eine gute Form sein, miteinander im Kontakt zu bleiben, wenn die „normalen“ Begegnungen so drastisch zurückgehen.

Die genaue Aufteilung der Personen findet man auf der homepage www.st-amandus-datteln.de
und in den in den Kirchen ausliegenden Wochenbriefen.

 

 

Für unsere Kinder: Regenbogenausmalbild-Wir bleiben zu Hause

23.03.2020:Aus unseren Kitas

 

Eine Herausforderung in der derzeitigen Situation besteht darin, die Infrastruktur aufrechtzuerhalten: Hierbei leisten auch unsere Tageseinrichtungen für Kinder einen wichtigen Beitrag, denn die dort tätigen Erzieherinnen und Erzieher stehen dafür ein, dass Kinder von Personen, die in anderen systemrelevanten Bereichen unabkömmlich sind, angemessen betreut werden.

Unsere Verbundleitung Andrea Herold berichtet, dass derzeit nur wenige Kinder eine Betreuung in den Einrichtungen benötigen, die genaue Zahl kann von Tag zu Tag variieren. Einrichtungen haben auch für nur ein Kind geöffnet, damit eine Betreuung in vertrauter Umgebung gewährleistet ist.

An dieser Stelle möchte ich, im Namen des Kirchenvorstandes, ausdrücklich unseren Erzieherinnen und Erziehern danken, die – auch und trotz eigener Sorgen und Nöte – verlässlich ihren Dienst tun.

Zugleich gilt ein Dankeschön auch den vielen Eltern, die verantwortungsvoll mit dieser Situation umgegangen sind und weiter umgehen.

Heinrich Plaßmann, Pfarrer

Wichtige Neuregelung ab 23.03.2020! Bitte lesen!

Anschreiben Eltern.pdf (38,9 KiB)

KITAS im Verbund sind geschlossen!

Alle Kitas in unserem Verbund sind derzeit auf Grund des Corona- Virus geschlossen!

Die Schließung gilt vorläufig bis zum Ende der Osterferien.

Bei dringenden Anliegen wenden Sie sich bitte an die Verbundleitung:

Andrea Herold

Telefonnummer: 02363-5652260

Infos zu Corona

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat heute (13.03.2020), wegen des sich ausbreitenden Coronavirus  beschlossen, dass die Kindertageseinrichtungen ab Montag dem 16.03.2020 vorläufig geschlossen bleiben!

Generell sind Eltern verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen.

Notfallplätzen sollen für die Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufsbereichen tätig sind, zur Verfügung gestellt werden. Diese Notfallplätze stehen nur dann nur zur Verfügung, wenn die Eltern keine andere Möglichkeit der Betreuung haben und wenn beide Elternteile, (Alleinerziehende ein Elternteil) in einem der durch die Landesregierung festgelegten, Bereichen arbeiten. (Aktualisierung zum 23.03.2020: Nur ein Elternteil muss in einem systemrelevante Beruf tätig sein)

Folgende Berufsgruppen sind benannt:

Ärzte, Pflegepersonal und weiteres Personal, das notwendig ist, um intensivpflichtige Menschen zu behandeln, sowie Bereiche der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur. Dazu zählen laut Erlass des Landes auch: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Behindertenhilfe, der Kinder-und Jugendhilfe, Akteure der öffentlichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz) sowie der Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikationsdienste, Energie; Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Eltern die beide einer dieser Kategorien angehören und keine anderen Betreuungsmöglichkeiten haben, können einen Notbetreuung in der Kita in Anspruch nehmen. Im Zweifelsfall muss dies gegenüber der Einrichtungsleitung/der Verbundleitung per Arbeitgeberbescheinigung nachgewiesen werden.

Die Vorgaben der Landesregierung müssen konsequent umgesetzt werden, um eine Verbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen. Wir bitten um ihr Verständnis.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Einrichtungsleitung oder an die Verbundleitung.

Bitte denken Sie auch daran, dass Mittagessen für Ihr Kind aus dem Verpflegungsportal raus zu nehmen!


Am 31.01.2020 haben alle 6 Kitas im Verbund gemeinsam Gottesdienst gefeiert.

Seit 3 Jahren treffen sie sich gemeinsam in der St. Amandus Kirche um Maria Lichtmess zu feiern.

Zu diesem Familiengottesdienst sind traditionell alle Kinder der Kitas, sowie ihre Familien eingeladen. 

Das Thema in diesem Jahr lautete: "Mach dich auf und werde Licht!"

Gemeinsam mit Pfarrer Plaßmann und dem Seelsorgeteam, sowie den Mitarbeitern aus den Kitas wurde die Geschichte von Simeon und Hannah erzählt. Die Kinder waren aktiv mit eingebunden, indem sie Figuren zur Geschichte  aufstellten und Fürbitten sprachen. Es wurden viele Lieder gesungen und die Kita Kerzen entzündet sowie gesegnet. Im Anschluss gab es natürlich auch den Segen für alle die dabei waren.

Nach der Feierlichkeit in der Kirche,  waren alle eingeladen im Amandus Forum, bei Kaffee und Kuchen, Gemüsesticks und Saft, ins Gespräch zu kommen. Die Kinder konnten kleine Kerzen bekleben und,als Erinnerung an diesen Tag, mit nach Hause nehmen.

Wir hoffen dass, das Licht der Kerze sie noch eine kleine Weile begleiten wird und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, in dem wir wieder gemeinsam im Verbund Familiengottesdienst feiern werden.


Alles wird gut

Liebe Kinder und Eltern, 

wir, die Erzieher/innen möchten allen Kindern und Eltern der Bärengruppe, Igelgruppe, Schmetterlingsgruppe und Raupengruppe einen lieben Gruß aus der Kita ausrichten.

Auch für uns ist diese Situation ungewohnt und außergewöhnlich:

 ... wenige Kinder in der Kita ...

... wenig lachende Kinder, die uns begrüßen ...

            ...wenig Kinder in der Turnhalle oder auf unserem Spielplatz...

 Hier ist es sehr still geworden.

Wir freuen uns, wenn ihr nach der Corona – Krise und der Kontaktsperre wieder da seid und die Kita mit vielen Stimmen, viel Freude und Leben füllt.

 Wir wünschen euch und euren Eltern eine angenehme und entspannte Zeit Zuhause und bleibt gesund!!!

 Mit freundlichen Grüßen

Euer Kita - Team

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

KiTa auf Erfolgskurs

Seit ein paar Jahren wird in unserer KiTa das Mittagessen täglich frisch gekocht. Wir befassen uns im Team umfangreich mit dem Thema Ernährung, nehmen an Fortbildungen teil und entwickeln die Qualität der Verpflegung kontinuierlich weiter.

Mit dem Online- Check der Verbraucherzentrale NRW haben wir nun unsere Qualität der Verpflegung und Ernährungsbildung prüfen lassen und die Urkunde „KiTa auf Erfolgskurs“ erhalten.

Der Online- Check beinhaltet u.a. Kriterien zu den Bereichen: Zusammensetzung des Speiseplanes, Rahmenbedingungen und Atmosphäre beim Essen, ökologische Aspekte und Nachhaltigkeit, pädagogische Gestaltung der Mahlzeiten, Bildungsangebote zum Thema Ernährung, Kommunikation und Organisation im Team und mit den Eltern sowie Einbeziehung der Kinder.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kreativ AG - Kleistermatsch

Neun U3-Kinder trafen sich in der Turnhalle zur Kreativ AG. Zur Begrüßung stimmten wie ein Lied an: "Hallo, hallo schön, dass du da bist ...".

Die Blicke der Kinder gingen immer wieder zu dem großen weißen Plakat auf dem Turnhallenboden. Warum liegt das da und was machen wir gleich? Waren die meist gestellte Frage der Kinder.

Kleistermatsch machen wir heute!

Als erstes kam der Kleister auf das noch weiße Plakat konzentriert und intensiv haben sich die Kinder damit beschäftigt. Sie haben den Kleister durch ihre Hände fließen lassen und auf ihren Beinen gespürt wie sich der Kleister anfühlt. Nachdem die sie den Kleister mit dem ganzen Körper erkunden konnten, kamen gelbe, blaue und rote zerbröselte Wasserfarbe dazu. Tolle Bilder sind entstanden. Es wurde sogar herausgefunden, dass gelbe und blaue Farbe grün ergibt. Weil es so viel Spaß gemacht hat und sich alles so schön gemischt hat, kam noch etwas Sand hinzu.

Simsalbim, entstand ein Kleistermatsch auf dem zuvor weißem Plakat.

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kletterturm, Bälle und vieles mehr

Nachdem unser Förderverein zuletzt, z.B. bei der Tombola und beim Waffelverkauf, wieder fleißig viele Spendengelder gesammelt hat, gab es einige Anschaffungen für unsere KiTa: Kletterturm, Kletterseil, Bälle, Flusssteine, Lego, Playmobil,...

Wir danken allen Spendern und Helfern, dass sie unsere Arbeit so tatkräftig unterstützen!

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Tannenbaum in der StadtGalerie geschmückt

Kinder und Eltern unserer KiTa haben einen Tannenbaum in der StadtGalerie Datteln geschmückt. Zuvor wurde hierfür in der KiTa fleißig gebastelt. - Mit einem tollen Ergebnis!

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Schild für die KiTa

Ein Schild zur Straße "In den Birken" weist nun darauf hin, dass sich hier unsere KiTa befindet. Das Schild zeigt unser Logo sowie das Logo und den Hinweis auf unseren Träger, die kath. Kirchengemeinde St. Amandus in Datteln.

Vorher waren wir für neue Familien manchmal schwer zu finden. Bei unserem großen Außengelände ist die Einrichtung von der Straße, im Vorbeifahren, schwer zu sehen. Jetzt finden Sie uns bestimmt leichter.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neuer Gruppenname

Ab August hat unsere "Marienkäfergruppe" einen neuen Gruppennamen.

Sie heißt zukünftig "Raupengruppe". In dieser Gruppe werden ab August Kinder im Alter von vier Monaten bis zwei Jahren (Gruppenform II) betreut. Mit drei Jahren wechseln die Kinder dann in unsere "Schmetterlingsgruppe".

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein neues Kreuz

Nachdem das Kreuz in unserer Eingangshalle doch ein wenig in die Jahre gekommen war, haben wir nun ein neues Kreuz. Dieses wurde gestern, am 13.06.2019, während unseres Kindergottesdienstes gesegnet.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sonnensegel

Unser Förderverein hat uns für unseren Sand- und Wasserbereich ein Sonnensegel gekauft. Einen herzlichen Dank all denen, die die Spendenaktion des Fördervereins unterstützt haben!  

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Musical

Der bislang aufregendste Auftritt der ANTÖNCHEN (Kinderchor der Kita St. Antonius) fand am 29. März 2019 im Reinhard-Lettmann-Haus statt...wie es dazu kam? Also:

Frau Cornelius hatte die zündende Idee, mit möglichst vielen Kindern der sechs Kitas der Gemeinde St. Amandus ein Mini-Musical aufzuführen –

„Der kleine Igel mit der roten Schmusedecke“

Bei so einer süßen Geschichte, konnte sie alle mit Leichtigkeit dazu bewegen mitzumachen. Doch nicht nur die Kinder wurden gebraucht, sondern auch einige Erwachsene... so trafen sich im Dezember letzten Jahres begeisterte Eltern und Erzieher. Sie unterteilten sich in eine Gruppe von Musikern und Sprechern, bei denen schnell klar war, welche Aufgabe sie übernehmen wollten.

Die ersten zaghaften Versuche begannen und allen wurde schnell klar, wie groß der Ohrwurmcharakter der Lieder ist. So fiel es weder den Musikern, noch den Sprechern und erst recht nicht den Kindern schwer, für diesen tollen Auftritt zu proben. Ab Januar 2019 trafen sich die Antönchen jeden Montag auf dem grünen Teppich der Eingangshalle und je öfter wir sangen, desto lauter und enthusiastischer waren die Kinder! Da fiel es auch nicht schwer, ein paar Bewegungen mit einzubauen...sogar ein anspruchsvoller Tanz mit „Regenrüstung“ und Regenschirm war für die Kinder kein Problem...

Alle – Kinder, Eltern, Erzieher, Verbundleitung, Einrichtungsleitungen, Musiker, Sprecher und Frau Cornelius – fieberten dem Auftritt entgegen. Als der große Tag endlich da war, freuten sich alle so sehr auf das Musical, dass das Lampenfieber schon fast in Vergessenheit geriet. Die Bühne war proppenvoll und mindestens genauso voll war der Zuschauerraum. Spätestens als das erste Lied erklang, waren alle verzaubert und hörten gebannt bis zum Ende zu – die Anstrengungen der letzten Wochen waren wie weggeblasen. Alle waren stolz auf ihre Leistung und traurig, dass es zu Ende war. Der tosende Applaus und die Bitte um Zugabe waren der liebevolle Dank an alle Beteiligten. Außerdem haben fleißige Helfer für jedes mitwirkende Kind eine rote Schmusedecke genäht, die die Kinder als Andenken behalten dürfen...und nicht nur dies war zu hören und zu sehen... so kullerte bei einigen Zuschauern vor Stolz und Rührung die ein oder andere Träne.

...und noch heute erklingen sowohl bei den Kindern, als auch bei den Erwachsenen die zauberhaften Lieder des Igels mit der kleinen roten Schmusedecke...

Severine Jürgens

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neuer Sand für den Sandkasen

Heute, am 07. März 2019, haben wir neuen Sand für den Sandkasten bekommen. Einen herzlichen Dank allen Helfern!

   

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neues vom Maxi- Club

Unser Maxi-Club zum Thema „Weltraum“: kein ALL-tägliches Erlebnis ;-)

Beim ersten Treffen haben sich die Maxis in zwei Gruppen aufgeteilt: die Astronauten- und die Raketen-Kinder und alle waren auf die kommende Zeit mega gespannt und voll motiviert.

                                          

 Schon beim zweiten Treffen sind wir per Internet auf die ISS geflogen. Wir haben Dank der Sendung mit der Maus dort einen Tag mit Alexander Gerst verbringen können. Die Schwerelosigkeit sorgte für Vergnügen, als Astro-Alex beim Zähneputzen Purzelbäume schlug oder den Staubsauger-Rasierer rausholte und damit den Elefanten rasierte.

Fazit: Astronaut sein ist voll cool!

Ein bisschen was vom Astronauten- und Raketen-Feeling wollten wir ab haben und so haben die Kinder eine riesige Rakete und einen Astro-Alex aus großen und kleinen, langen und schmalen Kartons ausgetüftelt, gebastelt und bemalt – vorher erstellten sie natürlich einen Bauplan – man, das war Teamwork!

Fazit: Astro-Alex passt leider nicht in die Rakete – aber egal, sie sehen klasse aus!

Highlight war der Besuch der Sternwarte in Recklinghausen. Die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln war schon spannend, aber die Vorführung auf der großen Leinwand-Kuppel war soooo viel beeindruckender. Besonders faszinierend waren die vielen Sternbilder und unterschiedlichen Planeten und wie groß und heiß doch unsere Sonne ist. Zum Abschluss des Maxi-Clubs haben die Kinder ihre Lieblingsthemen aufgemalt und aufgeklebt. Es kamen wirklich erstaunlich vielfältige und detaillierte Bilder dabei heraus. WOW!

  

Fazit: Das Weltall ist faszinierend und beeindruckend und alle waren verdutzt und ein wenig traurig, wie schnell die Zeit vorbei ging...  aber das nächste Thema klopft ja schon an die Gruppentür ;-) …

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Besuch des Weihbischofs

Am 24. Januar 2019 besuchte Herr Weihbischof Lohmann die Gemeinde St. Amandus. Im Rahmen dieses Besuches kam er ebenfalls zu uns in KiTa St. Antonius. Dies war für viele Kinder das erste Mal, dass sie einen Bischof kennenlernen konnten. Und so wurde er auch gleich mit einbezogen. Er konnte ein Fingerspiel mitspielen, den Bau einer Rakete bestaunen und er erzählte den Kindern von sich und seiner Arbeit als Bischof.

Wir danken Herrn Weihbischof Lohmann, dass er sich für uns Zeit genommen und uns ein wenig kennengelernt hat. Das war für viele von uns ein besonders Ereignis, an welches wir gerne noch lange denken.